Meine Position: Startseite > 

Nachlese: Syrian Links – Salah Ammo, Orwa Saleh & Friends

3. September 2015

Porgy & Bess

WIEN

Die Premiere des sechsköpfigen Ensembles übertraf alle Erwartungen. Das Sextett rund um die beiden syrischen Protagonisten Salah Ammo und Orwa Saleh interpretierte Eigenkompositionen und traditionelle Stücke der syrisch-kurdisch-arabischen Musik. Die aktuelle Situation unzähliger Menschen aus Syrien wird in dem Stück „Refugees“ verarbeitet. Orwa Salehs Komposition ist aber nicht nur eine Referenz an die Millionen von Menschen auf der Flucht und die Tragödien, die sie durchleben. Sie ist gleichzeitig eine Hymne der Hoffnung, ebenso, wie das gesamte Konzert neben den tiefen und traurigen Tönen auch die heiteren Seiten des Lebens und der Musik nicht vernachlässigt. Seien es die ernsthaften und zugleich aufheiternden Klarinetten und Saxophonpassagen von Ulrich Drechsler oder das stets wachsame Klavierspiel von Julia Siedel – beide fügen sich nahtlos in das Ensemble ein, deren rhythmische Sektion vom routiniert-versierten Peter Gabis an der Perkussion und dem stets den Überblick bewahrenden Bassisten Uygar Cagli zusammengehalten wird. Über allem die Stimme und Bouzouk Salah Ammos sowie die rockige Oud von Orwa Saleh. Zusammenspiel im besten Wortsinn. Anfragen für Konzertauftritte willkommen.