Ausgabe 9/2017 vom 31. August 2017

Nach MAjazz am 31. August, einem syrisch-kurdischen Konzert der Extraklasse, lädt kulturen in bewegung im September zu verschiedenen Veranstaltungen rund um den Reumannplatz. Junges Publikum kann sich im Vorfeld des Festivals Reumannblast in Workshops beteiligen und wird den Platz im 10. Wiener Gemeindebezirk am 16. September gemeinsam mit professionellen Künstler_innen zum Vibrieren bringen. Größen aus der lokalen HipHop-, Sprayer- und Fashion-Szene präsentieren dort gemeinsam mit Laien ein urbanes Gesamtkunstwerk, das in einem gemeinsamen Erarbeitungsprozess entstanden ist.
Die namhaften Wladigeroff Brüder beehren uns am 24. September beim Lalala – Konzerte für Kinder und spielen feinste Kostproben aus ihrem Repertoire: Klezmer-Stücke kombiniert mit Balkanmusik und Jazz.

 

Einen kulturell bunten Spätsommer wünscht
euer kulturen in bewegung-Team

 
 

Kulturtipps
kulturen in bewegung

 

MAjazz
31. August 2017, Wien

MAjazz ist die Begegnung von Maqam mit Jazz. Die beiden Protagonisten des Projekts MAias Alyamani und Salah Ammo treffen sich nach 20 Jahren wieder in Wien. Beide studierten 1997 an der Musikuniversität von Damaskus. MAjazz ist die Weiterentwicklung des vor 2 Jahren gestarteten Projekts „Syrian Links“, das arabische, kurdische Musik auf den Konzertbühnen vorstellte. Eine Grundlage von MAjazz ist die spirituelle Musik der Sufis, mit der Alyamani in Syrian aufwuchs. Sein Ausdrucksmittel wurde die Geige. Es folgte eine steile Karriere als Violinist. Er gastiert nach wie vor in den besten Konzerthallen der Welt und spielt mit vielen namhaften Musikern (u.a. Yo Yo Ma, Daniel Baremboim, Gidon Kremer) Die andere Grundlage ist die Welt der Improvisation, die für Alyamani zunehmend an Bedeutung gewinnt.

>Mehr

 
 

"Create your own Street-Style" Fashion Workshop – Reumannblast
7./8. & 12./13. September 2017, Wien


Die drei JungdesignerInnen Kerstin Winkels, Enas Altaweel und Stefanie Grißmann entwerfen mit den WorkshopteilnehmerInnen in einem viertägigen Workshop eine Streetwear-Kollektion, die am 16.09. beim Reumannblast - Street Art Festival vorgeführt wird. Aus alten Denim- und Jersey-Textilien in Kombination mit neuen Stoffen werden Outfits kreiert, die zusätzlich - mit Schablonentechnik oder freestyle – farblich gestaltet werden können.

>Mehr

 
© meisterkez
 

Rap Workshop – Reumannblast
14. & 15. September, Wien

Das Wiener Rap-Duo EsRap verpackt gekonnt deutsche als auch türkische Texte in ihren Songs und lässt dabei sozialkritische Themen nicht zu kurz kommen. 

Esra und Enes haben im letzten Jahr rund 150 Workshops geleitet – sie verstehen es, Rap-Skills zu vermitteln und das Beste aus den Teilnehmer_innen herauszuholen.

Die Ergebnisse des Workshops werden am 16.09. beim REUMANNBLAST - Street Art Festival auf der Bühne gemeinsam mit EsRap präsentiert.

>Mehr

 
© EsRap
 

Graffiti Workshop – Reumannblast
14. & 15. September 2017, Wien

The Schwarzfahrer ist ein Sprayer aus dem Kollektiv der Levin Statzer Foundation. Den Workshop-Teilnehmer_innen wird er Grundtechniken des Sprayens auf zur Verfügung gestellten Flächen am Reumannplatz vermitteln. Dabei soll ein Kunstwerk entstehen, das am 16.09. beim REUMANNBLAST – Street Art Festival präsentiert wird.

>Mehr

 
 

Street Art Festival: Reumannblast
16. September 2017, Wien

Der Reumannplatz wird zum Präsentationsort urbaner Wiener Jugendkultur. Neben bekannten Künstler_innen wie EsRap, Jugo Ürgens, Soia bekommen auch junge Menschen aus dem Bezirk mit ihren Talenten eine Bühne geboten. Im Vorfeld des Festivals gibt es Workshops in den Bereichen Hip-Hop, Fashion und Graffiti unter Anleitung kreativer Köpfe der Szene. Entstehen soll ein Gesamtkunstwerk, bei dem Professionalität und junge, überschäumende Innovation zusammenkommen und sich als gelebte Street Art „on stage“ präsentieren.
>Mehr

 
 

Lalala – Konzerte für Kinder: Wladigeroff Brothers
24. September 2017, Wien


Klezmer-Stücke kombiniert mit Balkanmusik und Jazz – die namhaften Wladigeroff Brüder, die aus einer berühmten bulgarischen Musikerfamilie stammen, spielen feinste Kostproben aus ihrem Repertoire für die großen und kleinen Zuhörer_innen. Die kraftvollen Kompositionen bringen den ganzen Konzertsaal zum Schwingen!

>Mehr

 
 

Stango & Nongoma
6. – 22. Oktober 2017, Österreich

 

Das Duo verwebt den spirituellen Klang der Mbira mit der Gitarre. Darüber schweben die beiden Stimmen. Rein und unverfälscht erschaffen Stango & Nongoma einen für Zimbabwe bislang unvergleichlichen Klang. „Mbira- Musik geht seit Generationen über das rein Menschliche hinaus. Sie ist die Verbindung mit den Vorfahren“, sind sich die beiden Interpreten einig. „Dem entsprechend sind unsere Lieder Inspiration und Motivation, die wir an möglichst viele Menschen weitergeben möchten“. 

>Mehr

 
© Tswarele Mothobe
 

Kobalo – Soirée Burkinabé
30. September 2017, Wien


KOBALO stellt im Rahmen der Soirée Burkinabé ihre erste CD mit dem Titel „Fasokan“ vor. Das Ergebnis jahrelanger musikalischer Zusammenarbeit. Im Mittelpunkt des musikalischen Konzepts: Jede Menge Kürbisse und Wasser! Denn auch Burkina Faso ist vom Klimawandel und der Ausdehnung
der Wüste unmittelbar bedroht.

>Mehr

 
© Johanna Moyses
 

Impressum

Herausgeber und Medieninhaber: 
kulturen in bewegung 
VIDC – Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation, 1040 Wien, Möllwaldplatz 5/3, 
Tel: +43-1-713 35 94, Fax: +43-1-713 35 94 73office@vidc.orgwww.vidc.org 

Redaktion und inhaltliche Verantwortung: Edith Brotzge 
Rückfragen und Reaktionen bitte an brotzge@vidc.org 

kulturen in bewegung-news erscheinen monatlich 

© 2017 VIDC

Wenn Sie keine Zusendungen mehr von kulturen in bewegung
erhalten wollen, oder wenn Sie Ihre Daten ändern wollen
klicken Sie bitte hier.