KAIKO © Mani Froh


Ausgabe 03/2018 vom 01. März 2018

Liebe Freund_innen von kulturen in bewegung,

der März-Newsletter steht ganz im Zeichen des Internationalen Frauentages, der seit  1911 für die Gleichstellung der Geschlechter und gegen Diskriminierung von Frauen und Mädchen in aller Welt begangen wird. #PressforProgress lautet das diesjährige Motto des Weltfrauentages – Weitermachen ist die Devise. In Österreich kann derzeit bis zum 12. März noch das Frauen*Volksbegehren 2.0  unterschrieben werden – 100.000 Unterschriften wurden bereits gesammelt.  Auch die internationale Kulturszene in Österreich widmet sich im März den Frauen und ihren Rechten. So wird das Line Up von „sounds  from within“ am 22. März im Theater Akzent mit starken Frauen, wie der Gitarristin Noor Eli Khoury, welche 2016 aus Syrien floh, der kurdischen Sängerin Sakina Teyna und der energiegeladenen Nkwali, besetzt sein. Alle Künstler_innen sind bereits fleißig am proben und wir sind gespannt was uns erwarten wird. "Musik ist ein wunderbares Mittel, um Begegnung zwischen Kulturen zu schaffen, sie hilft uns unsere meist unbegründeten Ängste abzulegen", findet Ariane Baron vom Flüchtlingsprojekt Ute Bock, mit dem kulturen in bewegung im Rahmen von sounds from within kooperiert..

Für die kleinen Ohren geht es musikalisch mit unserem Lalala-Kinderkonzert am 18. März weiter. Gemeinsam machen wir uns auf die Suche nach der duftenden Vanille und erkunden die bunte Welt Madagaskars.

 

Euer kulturen in bewegung-Team

 

 

 
 
  Kulturtipps
kulturen in bewegung
 
Lalala - Konzerte für Kinder: Weißt Du wo Vanille wächst?

18. März 2018, Wien

Die drei Musikerinnen sind aus allen Himmelsrichtungen auf der Bühne zusammengekommen und laden uns ein, mit auf die musikalische Suche nach der herrlich duftenden Vanille zu gehen. Wir tanzen ausgelassen zu schwungvollen Rhythmen durch die bunte Welt Madagaskars.
>Mehr

 

 
sounds from within

22. März 2018, Wien

Auch 2018 setzt kulturen in bewegung ein starkes Zeichen für kulturelle Vielfalt und Respekt. Am 22. März stehen Musiker_innen aus verschiedenen Himmelsrichtungen und künstlerischen Zusammenhängen auf der Bühne des Wiener Theater Akzent. sounds from within steht für musikalische Experimente und Kooperationen.
>Mehr

 

 
VIDC - Jahresbericht 2017


Der Jahresbericht 2017 des Wiener Instituts für internationalen Dialog und Zusammenarbeit ist online!
Von Seite 22 - 27 könnt ihr alles rund um die Aktivitäten von kulturen in bewegung im vergangen Jahr nachlesen.
>Mehr

 

© Carolina Frank

 
 
  Kulturtipps
Film
 
Frauenfilmtage Wels 2018

02. - 06. März 2018, Wels

African Women
Eröffnung mit Wortspenden / Film AYANDA von Sara Blecher, SA / Live Konzert Kéita Moussa & DJ wawo & Literatur, Mode, Schmuck, Kaffee aus afrikanischen Ländern. .. und natürlich köstliches aus Monique´s Küche & Keller 
>Mehr

 

AYANDA

 
Tricky Women 2018 - International Animation Filmfestival

07. - 11. März 2018, Wien

Reality Bites: Mit Filmprogrammen, Publikumsgesprächen, Workshops, Lectures, Partys und Ausstellungen feiert Tricky Women im METRO Kinokulturhaus den unabhängigen Trickfilm von Frauen und zeigt wie ausdrucksstark und politisch Animationsfilmkunst sein kann. Intensiv wie nie widmet sich das Festival dieses Jahr dem dokumentarischen und politischen Animationsfilm.
>Mehr

 

© Moïa Jobin-Paré

 
 
  Kulturtipps
Tanz
 
Age Surfer´s Symphony

01. - 09. März 2018, Wien

Gastspiel, Uraufführung
Ein durchmischtes Ensemble von ganz jungen bis älteren TänzerInnen fragt in Age Surfer´s Symphony, was Menschen in unterschiedlichen Lebensaltern miteinander verbindet und was sie voneinander trennt. Wie kann aus dem Vollen geschöpft werden, aber auch Trennendes kraftvoll zusammenwirken?
>Mehr

 

© Christian Ariel Heredia

 
Kibbutz Contemporary Dance Company - Horses in the Sky

11. März 2018, Bregenz

Zum ersten Mal kommt die Kibbutz Contemporary Dance Company nach Bregenz und dies gleich mit dem herausragenden Werk „Horses in the Sky“. Die israelische Dance Company wurde 1970 von Yehudit Arnon gegründet und ist eines der weltweit führenden Tanzensembles. Der Titel „Horses in the Sky“ stammt aus einem der 19 Musikstücke, zu denen die Choreografie entstand. 
>Mehr

 

© Eyal Hirsch

 
 
  Kulturtipps
Literatur
 
Nava Ebrahimi - Sechzehn Wörter

05. März 2018, Salzburg
 

„Es gibt Wörter, die wir nicht kennen. Deren Bedeutung wir aber erahnen. Als wären sie immer schon hier gewesen. Als hätten sie schon immer in uns gewohnt. Und manchmal wollen sie endlich ausgesprochen werden.“ Als ihre Großmutter stirbt, diese eigenwillige Frau, die stets einen unpassenden Witz auf den Lippen hatte, beschließt Mona, ein letztes Mal in den Iran zu fliegen. Der Rückflug in ihr Kölner Leben zwischen Coworking und Clubszene ist schon gebucht.
>Mehr

 

© Katrin Ohlendorf

 
Najem Wali - Saras Stunde

08. März 2018, Graz

Eine mutige Frau in Saudi-Arabien kämpft um ihre Freiheit, sie stellt sich gegen Scheinheiligkeit und Gewalt. Der neueste Roman von Najem Wali ist ein Tabubruch in einer Gesellschaft von Superreichen, die absurder und verdorbener nicht sein könnte. Sara, Mitte zwanzig, steht am Krankenbett ihres Onkels, dem Chef der »Behörde für die Verbreitung der Tugendhaftigkeit und der Verhinderung von Lastern«, ein Salafist, der zum Heiligen Krieg aufruft und junge Bräute an Dschihadisten vermittelt. 
>Mehr

 

© Mahdi Hadi / CMYK Studio

 
 
  Kulturtipps
Theater
 
Ein Körper für Jetzt und Heute

noch bis 07. März 2018, Wien

Eine irreversible Entscheidung: Soll Elija eine schwerwiegende Operation an sich vornehmen lassen, um die eigene Liebe leben zu können? Mehdi Moradpour entwirft das poetische Bild einer Gruppe von Menschen, die mit allem erdenklichen Einsatz um ihren Platz in der Welt kämpfen. Leerstehende Rohbauten am Rande des Häusermeers, umgekippte Ölfässer, eine verlassene Raffinerie am Stadtrand. Unter den Maulbeerbäumen begegnen sich junge und ältere Menschen, Randständige in einer surrealen Welt. 
>Mehr

 

© Matthias Heschl

 
Mother Song

03. - 23. März 2018, St. Pölten

Der Nahe Osten ist ein Pulverfass. Seit Jahrzehnten verlieren dort unzählige Familien ihre Angehörigen an der Front und bei Explosionen. Es sind vor allem die Frauen, die in diesen Ländern die Trauerarbeit leisten. Mütter, Großmütter, Nachbarinnen und Freundinnen finden sich in Gruppen zusammen. Sie sitzen im Kreis und nehmen mit langen Ritualen und Gesängen Abschied von ihren Liebsten. 
>Mehr

 

© Alexi Pelekanos

 
 
  Kulturtipps
Musik
 
Duo Fouad & Mounib (EGY) + TBA

04. März 2018, Wien 

Die Musiker Mohamed Fouad & Ahmed Mounib leben auf zwei unterschiedlichen Kontinenten - Europa und Afrika. So wie viele Sachen im Leben vorherbestimmt sind, können sie ihrem gemeinsamen Musizieren über Ländergrenzen hinweg, ebenso etwas schicksalhaftes abgewinnen. In Ägypten kein unbeschriebenes Blatt, bespielten sie bereits mehrmals ausverkaufte Opernhäuser, oder auch die Bibliothek zu Alexandria. 
>Mehr

 

 
Wir bleiben: Tanzen gegen das Verschwinden!

08. März 2018, Linz

Frauenrechte? Frauenrechte! In Oberösterreich sind aktuell vor allem Vereine, die sich für die Rechte von Frauen*, Migrant*innen, Sexarbeiter*innen und Künstler*innen einsetzen durch massive Kürzungen in ihrer Existenz bedroht. Ein Grund mehr, auch den internationalen Frauentag dazu zu nutzen, allen Verantwortlichen ein lautes: Wir sind hier! entgegenzuschmettern. Wir gehen hier nicht mehr weg, wir verschwinden nicht, wir lassen uns unsere erkämpften und erarbeiteten Rechte nicht mehr wegnehmen.
>Mehr

 

© Julia Vogt

 
La Rumba Congolaise

10. März 2018, Wien

Prince Zeka präsentiert an diesem Abend mit seiner Band sein aktuelles Programm “Heritage Rumba Congolaise”: Er vermischt darin seine eigenen aktuellen Kompositionen mit Interpretationen der Hits des Rumba Congolaise aus den 1960er- bis 1990er-Jahren von Tabu Ley Rochereau, Kabasele Grand Kalle und Franco Luambo Makiadi, den legendären Rumba-Sängern des Kongo.
Come and dance together!!!
>Mehr​​​​​​​

 

 
Brönnimann & Cissokho & Hason: "Al nge taa"

11. März 2018, Bad Hofgastein

Die Musik von Jan Galega Brönnimann, der in Kamerun geboren ist, dem Senegalesen Moussa Cissokho und Omri Hason aus Israel lässt die Kunst des Geschichtenerzählens wieder aufleben. Das Trio überschreitet Grenzen zwischen traditionellen und modernen Klängen aus Afrika, Europa und dem Orient. Der perlend klare Klang der Kora, einer afrikanischen Stegharfe mit 22 Saiten, trifft auf die sonoren, rauchigen Töne der Bassklarinette die Omri Hason mit verschiedensten Perkussionsinstrumenten umspielt.
>Mehr​​​​​​​

 

 
Samory I & The Black Heart Band

13. März 2018, Innsbruck

Die Kindheit im Kingstoner Armenviertel Kencot war nicht immer einfach, doch Rastafari-Glaube und der Spirit von Liebe und Einigkeit haben Tory „Samory-I“ Frazer stets Hoffnung und Kraft gegeben. Seine positive Geisteshaltung ist es auch, die die upliftenden Botschaften des Künstlers prägt. Dass er diese nun von der Bühne aus verbreitet, ist allerdings einem reinen Zufall geschuldet.
>Mehr
 

 

 
 
  Kulturtipps
Führung
 
Sonderführung: (Un)beschreiblich weiblich - (Vor)bilder von der Antike bis heute

10. März 2018, Wien 

Weibliche (Vor)bilder gibt es im Kunsthistorischen Museum Wien genug – und anlässlich des Weltfrauentages stehen nur sie im Mittelpunkt! Bereits zum 5. Mal finden im Kunsthistorischen Museum Wien die Sonderführungen zugunsten der Hilfsprojekte von CARE statt.
>Mehr

 

© CARE

 
 
  Kulturtipps
Festival
 
Rrriot Festival 2018

01. - 07. März 2018, Wien

Das RRRIOT FESTIVAL bietet feministischen Diskurs in Form eines Programmfestivals: Von Museen, Galerien, Kinos, Clubs, Co-Working-Spaces bis hin zu (kultur)politischen und feministischen Initiativen diskutieren unsere Festivalpartner_innen Fragen rund um Feminismus. Von Workshops, über Panels, Führungen, Shows bis hin zu Interventionen steht Wien von 1. bis 7. März ganz im Zeichen feministischer Perspektiven – mal poppig, mal diskursiv, mal theoretisch, mal praktisch.
>Mehr

 

 

Impressum

Herausgeber und Medieninhaber: 
VIDC – Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation, 1040 Wien, Möllwaldplatz 5/3, 
Tel: +43-1-713 35 94, Fax: +43-1-713 35 94 73office@vidc.orgwww.vidc.org 

Redaktion und inhaltliche Verantwortung: Ines Greinstetter
Rückfragen und Reaktionen bitte an greinstetter@vidc.org

kulturen in bewegung-news erscheinen monatlich 

© 2018 VIDC

Wenn Sie keine Zusendungen mehr von kulturen in bewegung
erhalten wollen, oder wenn Sie Ihre Daten ändern wollen
klicken Sie bitte hier.