Grafik: Johanna Moyses

Culture X Change #Iran

Film, Vortrag, Workshop, Konzerte
Culture X Change # Iran

11. - 15. 05. 2022
Wels

 

Der Iran ist vielfältig und reich auf den verschiedensten Ebenen. Auch wenn die Schlagzeilen in den westlichen Medien, die Schattenseiten der Islamischen Republik in den Vordergrund rücken, dahinter verbergen sich vor allem auf kultureller Ebene die Schätze und Einflüsse einer jahrtausendealten Kultur.

Seit geraumer Zeit leben und arbeiten zahlreiche Kunst- und Kulturschaffende mit engen Beziehungen in den Iran in Österreich. Sie sind seit Jahren fester Bestandteil der kreativen Szenen.

Gerade in diesen herausfordernden Zeiten braucht es den Dialog zwischen unterschiedlichen Auffassungen von Religion und Politik damit diese Welt – nicht zuletzt durch den Austausch von künstlerischen Positionen – eine bessere, eine gerechtere, eine friedlichere wird.

Dazu möchte Culture X Change #Iran anregen, irritieren und Mut machen, die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Culture X Change #Iran ist eine Ko-Produktion von Kulturen in Bewegung /VIDC, schl8hof Wels, Kulturverein waschaecht Wels, Programmkino Wels, Life Travel. Gefördert von der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit und Linz AG.

Programmfolder                     Plakat

Mi. 11.5. 19.30 Schl8hof | Guenther Guni „Unterwegs im Iran“
Do. 12.5. 18.00 Programmkino Wels | Portrait, Filme, Filmgespräch: Houchang Allahyari
Fr. 13.5. 20.00 Marienkirche | Gabbeh feat. Golnar Shayhar, Mona Matbou Riahi, Manu Mayr
Sa. 14.5. 20.00 Schl8hof | Tahereh Nourani | Mahan Mirarab, Sarvin Hazin, Amir Wahba & special guest Matthias Loibner
So. 15.5. 15.00 Schl8hof | Kinderprogramm "Lalala" | Norouz mit Aitak Ajangzad & Mahan Mirarab

Überblick Programm

Mittwoch, 11. Mai 2022
Unterwegs im Iran
Guenter Guni

19:30 Uhr Schlachthof Wels

Eine Einführungsveranstaltung von und mit dem Fotografen und Reiseveranstalter Guenter Guni (LifeTravel), der seit Jahren den Iran bereist und mit seinen Reisen in Kleingruppen tiefe Einblicke zu Land und Leuten vermittelt.
Eintritt: 5 Euro

Donnerstag, 12. Mai 2022
Houchang Allahyari

Portrait im Programmkino Wels, 18 und 20 Uhr
Houchang Allahyari ist persönlich anwesend. Im Anschluss gibt es ein Filmgespräch mit dem vielfach ausgezeichneten Regisseur.

Houchang Allahyari beging im letzten Jahr seinen 80igsten Geburtstag, den er nicht feierte. „Ich feiere meinen Geburtstag eigentlich nie. Ich will nicht älter werden, ich will mehr Zeit haben, meine Projekte umzusetzen. Da geht es nicht um die Angst vor dem Sterben. Ich habe einfach noch viel vor. Ich bin als Person nicht wichtig, sondern meine Filme. Das ist praktisch wie mit meinen Kindern,“ stellte er in einem ORF-Interview fest.

18:00 - Goli Jan – Ich darf kein Mädchen sein
Sein aktueller Film „Goli Jan“ erzählt die Geschichte zweier afghanischer Jugendlicher. Sie flüchten zunächst in den Iran und träumen vom Leben in Europa. Das Thema „Flucht“ beschäftigt nach wie vor die Psyche des Menschen und seine stete Suche nach Zugehörigkeit. golijan.at

20:00 - 7 Stories About Love
Gemeinsam mit Babak Behdad widmet Allahyari seiner alten Heimat einen ungewöhnlichen Episodenfilm: Sieben Geschichten erzählen auf vielfältige Weise von Land, Leuten und (unterdrückten) Sehnsüchten, von der Liebe als Ideal, dem man sich bestenfalls annähern kann. Ein geschiedenes Ehepaar bildet den Ausgangspunkt für diese Mischung aus REIGEN und TAXI TEHERAN, die sich meist in Wohnungen oder Autos abspielt. Dazwischen atmet die Stadt. Am Ende finden sich manche der Figuren am Bahnhof ein … Ein Film über Abschied und Aufbruch, altersweise und bewegend. (Florian Widegger) sevenstories.at

Freitag, 13. Mai 2022
Gabbeh
20 Uhr Marienkirche Wels, Herrengasse 2

Gabbeh ist nicht nur ein handgeknüpfter Teppich. Gabbeh ist auch ein Musiktrio.Das Ensemble Gabbeh lebt in Wien und lässt sich vom selben Konzept inspirieren: Es greift Fäden auf und führt sie zusammen. Seine musikalischen Texturen und Gestaltungen entwickeln sich aus dem offenen Raum der Improvisation und wurzeln in der vitalen Vielfalt traditioneller iranischer Folklore. Ein vielstimmiges Gewebe aus den erinnerten Fragmenten persischer Kinderlieder, Reiseerzählungen und Lebenslinien und ihrem Nachklang in der Wiener Diaspora. Zwei Welten, vielfach gespiegelt, gebrochen und neu zusammengefügt.
Golnar Shahyar - Voice, Percussion    Mona Matbou Riahi – Clarinet    Manu Mayr – Kontrabass
Eintritt: 10/12/16 Euro

Samstag, 14. Mai 2022
Up to Date #Iran
20 Uhr Schlachthof Wels

Neue Musik aus dem Iran. Improvisiert, unfrisiert, unzensiert, schnörkellos und zeitgemäß. Zwei Konzerte an einem Abend!

Tahereh Nourani
„Wenn ich meine derzeitige Musik beschreiben müsste, so würde ich sich als eine Mischung aus Elektroakustik, Minimal Music und Experimental charakterisieren. Ein Bogen der sich zwischen ASMR (Autonomous Sensory Memory Response) und Noise spannt“.

Mahan Mirarab, Sarvin Hazin, Amir Wahba special guest Matthias Loibner
Eine Premiere in Wels! Erstmals spielen Mahan Mirarab, der virtuose Gitarrist und Sarvin Hazin, die formidable Kemanche und Geigeninterpretin zusammen ein Konzert. Begleitet werden sie vom versierten Perkussionisten Amir Wahba. Dazu kommt mit Matthias Loibner einer der versiertesten Drehleierspieler weltweit. Das Quartett verspricht jedenfalls musikalische Höhenflüge zwischen den Kulturen, wie sie in der Konstellation selten zu hören sind. Ein Hörerlebnis!
Mahan Mirarab – Gitarre, Sarvin Hazin – Kemanche, Violine, Amir Wahba - Percussion, Matthias Loibner - Drehleier
Eintritt: 12/14/20 Euro

Sonntag, 15. Mai 2022
Lalala _ Kinderprogramm (ab 4 Jahren)
Norouz im Schlachthof Wels, 15 Uhr

Mit Aitak Ajangzad und Mahan Mirarab
Norouz, das persische Frühlingsfest, läutet in verschiedenen Ländern das neue Jahr ein. Aitak Ajangzad, die vielseitige Musikpädagogin, hat zusammen mit Mahan Mirarab ein Programm für die ganze Familie zusammengestellt, um den Frühling auf spielerische Weise zu feiern! Es wird gesungen und getanzt! Eine einzigartige Gelegenheit, den Frühling mit allen Sinnen zu begrüßen und dabei auch noch ein paar Lieder auf Persisch zu lernen!
Eintritt: 5 Euro