Forum Fair Culture

Mit Beitritt zum UNESCO-Übereinkommen über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen hat sich Österreich dazu verpflichtet, Rahmenbedingungen zu schaffen, in dem sich eine Vielfalt kultureller Ausdrucksformen frei entfalten kann und in denen Bedürfnisse verschiedener gesellschaftlicher Gruppen berücksichtigt werden. Mit der Bestimmung der “Vorzugsbehandlung” stellt die Konvention globale Ungleichheitstrukturen und die Benachteiligung des Globalen Südens in den Fokus und adressiert jene Probleme, die sich für Künstler*innen und Kulturschaffende daraus ergeben. Damit sind zum Beispiel restriktive Visa-Prozesse gemeint, die bestehende Ungleichheiten einzementieren, oder die Hürden, die marginalisierten und minorisierten Künstler*innen den Zugang zum Arbeitsmarkt verwehren und sie so in prekäre Arbeitsverhältnisse drängen. 

Die Veranstaltungsreihe Forum Fair Culture öffnet den Raum, um die Verpflichtung zur Vorzugsbehandlung im (post)migrantischen Österreich neu zu denken. In diskursiven Formate hinterfragen wir, was „Süd-Perspektiven“ denn überhaupt sind, welche Ausprägungen davon in Form von Diskriminierung, Ausschluss und Rassismus in Österreich wirkmächtig werden und welche Widerstände im Zusammenspiel von Fairness & Diversität überwunden werden müssen. Ziel ist es, das bestehende Ungleichgewicht zwischen Globalen Norden und Süden auszubalancieren – ein Prozess, der sich auch innerhalb von Ländergrenzen entfalten muss und auch die Arbeit mit Communities in Österreich betrifft. 

Die Reihe ist eine Zusammenarbeit zwischen kulturen in bewegung und der Österreichischen UNESCO-Kommission

 

 

 

Dekoloniale Strategien für faire Kulturpolitik

Strategy Labs, Performance, Keynote
Forum Fair Culture

Dienstag, 29. Juni 2021, 15.00 Uhr
Volkskundemuseum Wien

>>

"Radical Diversity im Kultursektor?"

Workshop
Forum Fair Culture

Donnerstag, 22. April 2021, 17.30 - 20.00 Uhr
Online

>>

ResiliArt Debate: Current challenges of international cultural exchange

Referate mit Performances
Forum Fair Culture

Donnerstag, 10. Dezember 2020, 17:30 - 19:30 Uhr
online via zoom

>>