Academy of Unlearning

Mentoring Programm

Die Academy of Unlearning verbindet Wissen, das normalerweise getrennt vorhanden ist, indem sie Menschen aus unterschiedlichen Bereichen zusammenbringt. Wir verstehen die „Academy“ als einen imaginären oder realen Ort der Begegnung, an dem Wissenstransfer auf Basis von Wertschätzung unterschiedlicher Disziplinen und Erfahrungen stattfindet.

Mit „Verlernen“ ist - sehr generell gesprochen - eine Reflexion von bereits Erlernten, das Erforschen von kollektivem Wissen und das Erkennen von „abwesendem“ Wissen gemeint. Was wir wissen und welche Kriterien wir heranziehen, um etwas als „Wissen“ festzuhalten, ist ein Prozess, der immer auch vom kulturellen, historischen, politischen Kontext abhängt. Es kann von Vorteil sein, etwas vorerst nicht zu „wissen“ und dabei eine neue Erfahrung zu machen, vor allem wenn es um Kunst geht. Die individuelle Wahrnehmung eines Kunstwerkes findet häufig in „Zwischenräumen“ statt.

Kunstvermittlung ist weit mehr als Wissensvermittlung: Sie macht Begegnung, die eigene Auseinandersetzung und persönliche Erfahrungen möglich. Im Mentoring-Programm von kulturen in bewegung werden unter anderem globale Perspektiven und Diversitätsfragen in der Praxis der Kunstvermittlung diskutiert. Es dient der Erforschung dessen, wie Wissen aus unterschiedlichen Perspektiven und Kontexten heraus entstehen kann.

 

Call for Participation

Ausschreibung
Academy of Unlearning: Mentoring-Programm

Bewerbungsfrist: 25.01.2024

Weiterbildungsprogramm für Frauen* in der Kulturvermittlung mit brut, Dschungel Wien, Kultursommer Wien, Wiener Festwochen, Wiener Konzerthaus, Wien Museum,…

>>