Affirmation Toilet

Performative Lab
Smashing Wor(l)ds

Neuer Termin: Donnerstag, 16. Dezember 2021, 18:00
FreiRäumchen/Queer Base

 

In der zweiten Installation von Queer Base im Rahmen des Smashing Wor(l)ds-Projekts wird die zuvor neu konzipierte nicht-funktionale Toilette mit einer Affirmationswand versehen und das künstlerische Konzept und die Manifestation in eine funktionale Form umgewandelt. Die radikale Betreuungsarbeit von Queer Base hat viele Facetten und eine davon ist das Buddy Cafe, ein Gemeinschaftsprogramm, das bewusst darauf abzielt, einen soften Raum für queere Menschen mit Asyl- und Fluchterfahrung zu schaffen und aufrechtzuerhalten, in dem sie dort ihre Deutschkenntnisse mit "radical softness" anwenden können. Ein solcher Raum demontiert die Sprache als Waffe und als Werkzeug der Diskriminierung und Ausgrenzung. Es ist ein Raum der Bejahung, der die Menschen in ihrer vollen Würde sieht und in einer Art und Weise, wie sie Würde für sich selbst definieren und sehen.   

Die Installation der "Affirmationstoilette" auf derselben Etage, auf der sich diese Freundlichkeit wöchentlich manifestiert, wird ein weiteres Portal der Heilung öffnen. Die Künstler*innengruppe wird ein weiteres Kunstwerk schaffen und den Menschen, die den Raum nützen, die Toilette anbieten, um sich künstlerisch zu manifestieren. Zur Eröffnung der funktionalen "Affirmationstoilette" wird es eine Performance einer darstellenden Künstler*in / Aktivist*in / Advokat*in geben. 

Hintergrund: Es werden die traumatischen Erfahrungen von queeren Menschen auf der Toilette, wo sie unzensierter Queerphobie in Form von Texten ausgesetzt sind, neu erfunden. Dies passiert, indem der Prototyp dieser High-School-Toiletten, die nicht funktionieren, nachgebaut und in einem Ausstellungsraum aufgestellt wird. Eine Seite der Wand wird mit bejahenden Worten, Sätzen und Gedichten in verschiedenen Sprachen gefüllt und auf der anderen Seite der Wand werden die Künstler*innen diese bejahenden Worte, Sätze und Gedichte künstlerisch umsetzen. Die dritte Wand wird frei gelassen, damit die Teilnehmer*innen ihre eigenen Überlegungen zu diesen beiden Wänden anstellen können.

Anmeldung: cecile.balbous@remove-this.queerbase.at
Es gilt die aktuelle 2G-Regelung.